Menü
Tanzen Allgemein 

Gehe zum Thema: vorigesnächstes
Navigation: Themen-ÜbersichtNeues ThemaSucheAnmelden
Seite:  12nächste
Aktuelle Seite: 1 von 2
Tanzschuhe aufrauen
Autor: Leya (213.47.47.---)
Datum: 28. November 2005 15:40

Hallo, ich habe mir meine ersten "richtigen" Tanzschuhe gekauft und bin nun unsicher wegen des Sohle-Aufrauens. Dazu hat man ja so ne Drahtbürste, deren Borsten nich "gerade" rausstehen, sondern etwas gebogen sind. Wie hält man die nun beim Aufrauen? So, dass man mit der "spitzeren" oder mit der "abgeflachteren" Seite voran über die Schuhsohle bürstet?

Himmel, ich hab heute ein Formulierungsproblem *g* Entschuldigung... Ich hoffe, es hat überhaupt jemand verstanden, was genau ich wissen will.
Ich will die Sohle eben nicht ruinieren... Kann mir jemand sagen, wie man das macht, ohne den teuren Schuh zu schrotten?



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 28.11.05 16:37.


Re: Tanzschuhe aufrauen
Autor: Gaffer (62.47.60.---)
Datum: 28. November 2005 22:23

Spitze voran.
Keine Sorge die halten schon eine ganze Weile.

Re: Tanzschuhe aufrauen
Autor: @@@@ (195.69.192.---)
Datum: 29. November 2005 08:38

Also Thema Aufrauhen!
Bürste immer in Stielrichtung über die Sohle ziehen!
Immer gründlich "reinigen" d.h. die Sohle mit der bürste am anfang nach dem Tanzen reinigen, da im Allgemeinen die Sohle mit Staub und Schmutz "Zuschmiert".
Wenn Du trotzdem rutscht, dann verwende NUR Glycerinöl verwenden. Wenn Du Rhizinus verwendest verkleben die Lederporen.
Die Schuhe sind zwar teuer, aber nicht "ewig" haltbar, as heißt je nach Tanzintensität nach ca. 1-2 Jahren abgetanzt.
LG

Re: Tanzschuhe aufrauen
Autor: @ (212.241.82.---)
Datum: 29. November 2005 10:45

also ich würde sagen, wenn man nicht rutscht, sollt man das aufrauhen sowieso lassen. sprich: so selten wie möglich... besser wird die sohle davon ja auch nicht..

Re: Tanzschuhe aufrauen
Autor: Dorothea (212.144.64.---)
Datum: 29. November 2005 19:33

Hallo!
Ich kann nur sagen wie Tangotänzer das machen: diejenigen die Tanzschuhe mit Rauhledersohle verwenden (also fast alle) reinigen diese nach gutdünken, also immer wenn sie finden jetzt sei es mal wieder nötig, manche nach/vor jedem Tanzen, aber eher alle zwei Wochen oder so, je nachdem wie der Boden aussah.
Wenn es zu glatt ist verwendet man Wasser, Cola, … oder Wachs, je nach Verfügbarkeit.
Tangotänzer scheinen also nicht übermäßig "korrekt" zu sein im Ungang mit ihren Schuhen, wie sie es auch im Umgang mit Schritten sind. Ich glaube nicht, das die Schuhe im Schnitt daran krepieren, eher sind sie ausgeleiert oder lösen sich in ihre Bestandteile auf. Und wenn die Sohle kaputt ist geht man zu Schuster und lässt sich eine neue drunter machen, das ist wirklich Kummer sein kleinster und kommt eigentlich nur beim Tanzen auf unorthodoxen Böden (Stein…) vor.
Gruß
Dorothea

Re: Tanzschuhe aufrauen
Autor: jkhneuber (84.147.108.---)
Datum: 30. November 2005 14:42

Ich habe mal ein paar Mittelchen zusammengestellt, die gegen Rutschen auch helfen:

Wasser: hilft, macht aber die Sohlen kaputt (werden langfristig spröde). Cola kann ich mir gar nicht vorstellen, kann man da überhaupt noch drehen?

Nivea, Haarspray: auch nicht gut für die Schuhe, habe ihc auch noch nicht ausprobiert, sollte man aber auch lassen

Balistol (Waffenöl), Rhizinusöl: hilft sehr gut, kann aber Flecken auf dem Boden hinterlassen und ist in einigen Hallen deswegen verboten. Wenn dann einen Tag vorher gleichmäßig auftragen und einziehen lassen. Am besten in ein Spray oder Deoroller umfüllen.

Wachs: Das ideale Mittel für Böden. Muss aber vom Hallenwart gemacht werden. Allerdings gibt es dann oft Streit zwischen Lateiner (viel) und Standardler (wenig, damit es trotzdem noch etwas rutscht).

Haftpulver (zB. Contrac-H): Das Mittel meiner Wahl wenn ich kurzfristig Abhilfe für einen rutschenden Boden brauche. Wird am besten in einer Saalecke auf den Boden gestreut (ganz wenig) und dann in die Sohlen eingetreten. Hilft sehr gut und wird mit dem nächsten paar Mal aufrauhen wieder vollständig vom Schuh entfernt, schädigt ihn also nicht.

Technik: Wer eine gute Technik hat, den stört auch ein glatter Boden nicht so sehr. Aber der Weg dort hin ist natürlich lang und auf dem Weg dorthin kann einen oft das Haftpulver helfen.

Aufrauhen: Das erste Mittel, das meist ausreicht. Einfach mit der Bürste in Richtung des größten Wiederstandes bürsten (kann auch mal vom Stil weg sein, so eine Bürste habe ich auch), so dass das Leder wieder schön rauh wird. Keine Angst du wirst die Sohle nicht so schnell durchbringen (hatte ich auch Angst am Anfang). Ich habe meine momentanen Schuhe jetzt seit einem Jahr und trainiere und bürste meist 3-4 Mal in der Woche. Natürlich ist ein Tanzschuh ein Verbrauchsartikel, da er sehr beansprucht wird. Aber sollte die Sohle durch sein, kann man auch eine neue drauf machen. Also keine Angst, wenn die die Schuhe zu glatt sind rauhe sie ordentlich auf, Dann du willst ja auch Spaß am tanzen haben!

Re: Tanzschuhe aufrauen
Autor: Leya (213.47.47.---)
Datum: 30. November 2005 17:25

Danke, ihr habt mir sehr geholfen smiling smiley *mich nun auf Bürste und Tanzschuhe stürz*

Re: Tanzschuhe aufrauen
Autor: @@@@ (195.69.192.---)
Datum: 01. Dezember 2005 07:08

@jkhneuhuber:

Bitte bitte KEIN Rhizinus!!! Gyzerinöl tut es auch,, verschmiert bzw. verklebt aber nicht die Ledersohle!!

Dazu aber noch folgende: kauf ein Picobello o.ä. ( so was zur Schnellpflege). Dann verbrauchen oder wegleeren. Aufmachen und das Glyzerinöl einfüllen!
Damit kannst Du das Öl direkt auf die Sohle applizieren!!

Solltes Du bei Turnieren extrem rutschen, so hilft auch Kolophonium in Pulverform.
Ist vor allem billiger als Haftpulver!

Noch was zu Wachs!
Solltest Du Wachs streuen wollen, so "versaust" Du den Boden komplett.
Man ist in den letzten jahren bei fast allen Böden dazu übergegangen, sie zu ölen und nicht zu wachsen!!!
Wie Du schon schriebst, ist Wasser und Haarspray azulehnen, da dies die Sohlen in kürzester Zeit ruinieren!!!
Wasser ist das letzte Mittel, wenn Du auf einem absolut GLATTEN und RUTSCHIGEN "Eislaufplatz" tanzen sollst.

Keep swinging
W.

Re: Tanzschuhe aufrauen
Autor: jkhneuber (84.147.113.---)
Datum: 04. Dezember 2005 13:43

> Bitte bitte KEIN Rhizinus!!! Gyzerinöl tut es
> auch,, verschmiert bzw. verklebt aber nicht die
> Ledersohle!!

Habe ich ehrlich gesagt noch nicht ausporbiert, haben mir nur einige aus dem Verein geraten.

> Solltes Du bei Turnieren extrem rutschen, so hilft
> auch Kolophonium in Pulverform.
> Ist vor allem billiger als Haftpulver!

Das Haftpulver ist eigentlich das Mittel meiner Wahl, benutze ich aber wirklich nur wenns wirklich extrem glatt ist. In der Regel reicht mir das Aufrauhen der Schuhe. Mit Wegrutschen habe nur ab und zu Probleme, wenn ich einen Fersenschritt ansetze, die Sohle aber nicht sauber aufsetze sondern leicht schräg (liegt ein wenig an meinen ausgeweiteten Tanzschuhen) und dann auch noch zuviel Gewicht auf dem hinteren Fuß habe (müssen also schon mehrere Fehler zusammen kommen) ... Ist also ein reines Technikproblem, an dem ich arbeite.

> Noch was zu Wachs!
> Solltest Du Wachs streuen wollen, so "versaust" Du
> den Boden komplett.

Sag das mal unseren Lateinern, die streuen immer ohne Ende ... Ich steh mehr auf Standard und wenn dann gar nix mehr rutscht, das ist nun wirklich übel ... aber sie können es nicht lassen. Und wenn man dann mal zur Entspannung an der Wand lehnt, geht es langsam dahin (Wachs auf Wachs) ;-)


> Man ist in den letzten jahren bei fast allen Böden
> dazu übergegangen, sie zu ölen und nicht zu
> wachsen!!!

Wie gesagt, sag das unseren Lateinern.

> Wasser ist das letzte Mittel, wenn Du auf einem
> absolut GLATTEN und RUTSCHIGEN "Eislaufplatz"
> tanzen sollst.

Habe ich noch nie ausprobiert, das Haftpulver hat bei mir schon geholfen, wenn es nur andere Paare verwendet haben und ne zeitlang getanzt haben. Schon war auch der Boden nicht mehr rutschig ... hätte also eh keinen Bedarf

Re: Tanzschuhe aufrauen
Autor: calamity (194.231.187.---)
Datum: 26. November 2007 22:33

hallo zusammen! also ich habe weniger das problem das unser boden zu glatt ist sondern das sich der wachs vom boden sehr schnell in meinen sohlen "verfängt" und deswegen meine schuhe arg glatt werden.. was bei einem flotten disco-fox bisweilen einige probleme verursacht...winking smiley habe schon auf den rat einer guten freundin cola ausprobiert und es klappte eigentlich ganz gut.. habe den ganzen abend tanzen können ohne einmal aufrauehn zu müssen.. und das waren fsat 5 stunden.. mein problem jetzt: nach der cola behandlung bekomme ich meine schuhe nicht mehr richtig aufgerauht.. obwohl ich sioe vorher "abgekratzt" habe und sie also folglich sauber waren bekomme ich jetzt den wachs nicht mehr aus der sohle.. beim aufrauhen wird nur die oberste oberfläche wieder rauh und nach einmal drehen auf dem parkett ist der spuk wieder vorbei.. die schuhe bleiben also permanent glatt.. hat da vielleicht jemand einen tipp fü mich?? wie ich die sohle wieder komplett sauber bekomme?

LG Calamity

Re: Tanzschuhe aufrauen
Autor: wowjunky (87.174.209.---)
Datum: 24. Februar 2008 11:37

Hallo,

hat jemand eine (gute) Bezugsquelle für Glyzerinöl im Internet. Online-Apotheken scheinen das nicht soooo sehr im Programm zu haben.

Gefunden habe ich (nur) Glyzerin (PZN 3118593) bei Sanicare oder bei Gourmantis - als "Glycerin (Propantriol), 1 Liter". Die Frage - ist das das richtige???

Der Liter ist natürlich günstiger, reicht dafür wohl auch seeeehr lang. Liege ich richtig - bzw. hat jemand Bezugsquellen an der Hand? Merci!


Re: Tanzschuhe aufrauen
Autor: sigmunds (148.188.9.---)
Datum: 25. Februar 2008 09:14

Einfach in eine "normale" Apotheke oder in der Drogerie fragen, haben Glyzerin lagernd. Mit 1l kommst du wohl Dein Leben lang aus ;-)))

Re: Tanzschuhe aufrauen
Autor: wowjunky (84.154.62.---)
Datum: 25. Februar 2008 19:21

Hallo Sigmunds,

hmmm. Das mit dem Leben lang reichen ist eine gefährliche Aussage smiling smiley. Du weißt ja nicht, wie jung ich bin - oder wie abgenutzt meine Schüh nach 3 Monaten schon sind. Aber alle Jahre ein neues Paar - ich glaube da gebe ich mehr für Kurse & Co aus...

Dank dir aber trotzdem. Hab gleichmal in der Apotheke nachgefragt. Hatten sie da. 21,- / Liter. Na nur gut, dass mir (für den Anfang) 0,1l auch gereicht haben smiling smiley.

Re: Tanzschuhe aufrauen
Autor: sigmunds (148.188.9.---)
Datum: 26. Februar 2008 08:19

1x im Jahr oder öffter's neue Schuhe ist schon ok, kommt darauf an wie viel zu jeden Tag trainierst. Aber glaub mir, so eine Flasche Glyzerin reicht für Dein Leben, oder noch besser - einfach die Technik verbessern ;-))


Re: Tanzschuhe aufrauen
Autor: jkhneuber (217.231.191.---)
Datum: 26. Februar 2008 10:24

Grad in Standard habe ich das gegenteilige Problem. Unsere Lateiner streuen so viel Wachs, dass wir durchaus schon mal Standard trainieren wollten und dann nach ein paar Minuten gesagt haben, dass es keinen Sinn macht und auf Latein ausgewichen sind. Ging sogar so weit, dass wir letztes Jahr mal 4 Wochen überhaupt kein Standard trainiert haben.

Kennt Ihr da Abhilfe? Wie gesagt, das Problem ist viel Wachs auf der Fläche.

Solte ich doch mal mehr Grip brauchen, benutze ich immer noch die gleiche Dose Haftpulver wie vor 2 Jahren ... ist also wirklich sehr ergibig.

Re: Tanzschuhe aufrauen
Autor: Zehnkämpfer (193.170.250.---)
Datum: 27. Februar 2008 08:01

Eine - sicher etwas drastische - Notwehr-Maßnahme ist Babypuder.

Kann vielleicht dazu führen, dass irgendwann ein generelles Streu-Verbot verhängt wird, was auf die Dauer zu einer Bodenbeschaffenheit führt, mit der beide "Seiten" (Lateiner und Standard-Tänzer) leben können.

Nebenbei: Ich hab noch auf keinem einzigen Turnier, weder Standard noch Latein, erlebt, dass Wachs gestreut wurde. Sehr wohl aber habe ich schon viele - insbesondere Lateiner - darüber jammern hören, dass es soooooooo rutschig sei.

Wäre es da nicht sowiese viel gescheiter, sich schon zu Hause im Club an eine Bodenbeschaffenheit zu gewöhnen, wie man sie auch auf Turnieren antrifft?

Re: Tanzschuhe aufrauen
Autor: jkhneuber (217.231.229.---)
Datum: 29. Februar 2008 11:39

Das sage ich ja auch immer. Ist ja nicht so, dass ich nicht Latein tanzen würd. Und für mich ist es noch ein wenig schwieriger über dem Fuß zu stehen, da ich halt ein gestandenes Mannsbild bin *g*

Und wenns gar nicht geht hilf ja immer noch Haftpulver ...

Ich werd jetzt mal für die nächste Jahreshauptversammlung nen Antrag stellen, das saalweite Streuen zu verbieten ... mal schaun ob ich damit durchkomm ...

Re: Tanzschuhe aufrauen
Autor: Evi (89.48.141.---)
Datum: 07. März 2008 14:21

Einfach die Bürste normal in die Hand nehmen und in EINER Richtung drüber gehen.
Die Hand brauchst du dir nicht zu verbiegen um die Bürste irgendwie anders zu halten.
Wenn der Boden stumpf ist brauchst du es eh nicht zu machen ;-)

Re: Tanzschuhe aufrauen
Autor: Lin (77.189.189.---)
Datum: 01. April 2008 23:29

Ich hab mal erlebt, dass auf stumpfem Boden gemahlener Kaffee gestreut wurde, das hat prima geholfen - ist allerdings Lebensmittelverschwendung ...

Re: Tanzschuhe aufrauen
Autor: Ram (62.226.241.---)
Datum: 12. April 2011 22:41

Also was mir eigentlich ganz gut hilft, ist, die Tanzschuhe gut aufrauhen und dann eine gaaaaaanz dünne schicht normales sonnenblumenöl drüber streichen, kurz einwirken lassen und nochmal leicht aufrauhen, damit komm ich 2-3 trainingseinheiten à 3h (auf fast turnierniveau) klar. Ich machs immer daheim und lass es über nacht einwirken, dann macht man auch keine flecken auf das parkett.
Lg

Seite:  12nächste
Aktuelle Seite: 1 von 2

Du bist nicht angemeldet. Klicke auf 'Anmelden' um Dich zu registrieren oder einzuloggen! Als angemeldeter Foren-Benutzer hast Du viele Vorteile.
Dein Name: 
Deine E-Mail: 
Thema: 

 


Dancing Stars Fanpage - Der Tanzwettbewerb  |  Let's Dance - Die RTL Tanzshow
Babyforum - Elternforum  |  Babyshop - Kindershop  |  Öko-Portal - Ökolinks  |  Tanzen
Tanzpartner | Tanzforum | Tanzshop | Tanzschuhe | Tanzlinks | Salsa | Tango | Tanzwerbung | Hip Hop
www.tanzpartner.info | www.tanzpartner.cc | www.tanzpartner1.de | www.tanzpartner.at