Menü
Tanzsport 

Gehe zum Thema: vorigesnächstes
Navigation: Themen-ÜbersichtNeues ThemaSucheAnmelden
Seite:  vorige12
Aktuelle Seite: 2 von 2
Re: Anträge an die HV
Autor: noch ein zuseher (193.81.246.---)
Datum: 29. Juni 2005 13:45

lieber beobachter!
ich weiss nicht was du hast. ich war auch bei der ÖM Sen zuschauen. die halle war voll, natürlich waren viele stanzsportler (aktive und nicht mehr aktive) anwesend, aber was glaubst du wer zu so einem event kommt.
ich halte das hdbf für einen guten tunierort. die fläache ist einigermassen gross, da es eher ein kleiner ort ist, ist die halle leicht zu füllen --> bessere stimmung --> besser für die sportler --> besser für die zuseher. natürlich hat der saal auch seine schlechten seiten, wie zum beispiel die schlechte durchlüftung. aber schau dir mal die "gross events" wie z.b. oberpullendorf an. gibt es dort eine stimmung? ich hab keine erlebt (ausser vielleicht wie die formationen getanzt haben, das lag aber auch nur daran, dass so viele stolze eltern auf der tribuene sassen)
oder vielleicht erinnerst du dich an die letzte staats sta in wien (stadthalle) sicher ein fantastischer ort für ein tunier, grosse halle, viel platz... war aber nicht füllbar.
eigentlich gilt auch das selbe für den vienna dance concourse. allerdings ist dort eher das problem, dass das event so lange dauert. das superfinale hat sich fast keiner mehr gegeben, weder tanzpaare, noch zuseher.

in einem punkt gebe ich dir recht, werbung würde unserem sport sehr gut tun, aber wer hindert uns daran werbung zu machen?
es ist eigentlich nur jeder zu faul auf die strasse zu gehen und flyers zu verteilen, oder plakate aufzuhängen, dann heisst es immer nur: ist ja nicht mein job, hab keine zeit dafür, soll sich der ...(club, präsidium, ötsv, ...) darum kümmern,

aufhören zu diskutieren (das eh keine sinn macht), handeln ist angesagt!
ich bin sicher kein organisator ist böse wenn man hilfe anbietet, egal von welchen club man ist.






1 mal bearbeitet. Zuletzt am 13.03.06 20:03.


Re: Anträge an die HV
Autor: Tänzer (213.47.242.---)
Datum: 29. Juni 2005 14:41

Das ist genau das, was ich meine: ein kleiner Saal wirkt gleich einmal voll, auch wenn nur Schlachtenbummler im Saal sind und keine Werbung gemacht wurde.
Wenn man in eineren größeren saal geht und vernünftig werbung macht (nicht mit so kleinen Anzeigen in einem Überfüllten Terminkaldener sondern ein kleiner Vorbericht mit Vielleicht sogar einen Foto) dann FÜLLT MAN DIESEN SAAL AUCH!!(und damit hat man die Stimmung)

Re: Anträge an die HV
Autor: n e z (193.81.246.---)
Datum: 29. Juni 2005 14:59

@Tänzer:

im Prinzip hast du recht, das problem ist wien... bei einem kleinen tunier am land hat man solche probleme nicht, obwohl gleich wenig, oder vielleicht sogar noch weniger werbung gemacht wird. aber wenn das nunmal die einzige attraktion am wochenende ist, geht man eher mal hin. zweites problem: eintrispreise, diese sind abschreckend, wer zahlt schon gerne mind. 10 euro, wenn man keine ahnung vom tanzen hat. freier eintritt und 1 gratis getränk und die bude wäre voll. auch ohne werbung.


Re: Anträge an die HV
Autor: **** (195.69.192.---)
Datum: 29. Juni 2005 15:11

Zu den Vorrednern:

Keiner, und ich denke mir auch die Antragsteller, haben sich bei dem Antrag gedacht, dass ein Meisterschaftswochenende ein Mehrflächenturnier sein soll.
Bitte lasst die Kirche im Dorf!!! Woher die vielen Starter????

Außerdem VERLANGT NIEMEND von den Zusehern, dass sie von 10Uhr vormittags bis 24 Uhr in der Halle sitzen!!!

Zum Ablauf: ich denke, dass ich Euch das mal erklären müsste, denn Ihr behauptet ja, dass so eine Veranstaltung soo lange dauert.

Zur Überlegung und Diskussion:
die Schüler und die Jugend ist sowieso sooooo stark, da braucht es max 2 Stunden.
Dann die Anderen und eben entsprechend straff. Dass das geht, sieht man an der Organisation der AOC.

Das Argument, dass das HdB in W21 eine tolle Halle ist, lasse ich NICHT gelten, denn es fehlt die Infrastruktur für so ein Event.
Das Argument, dass die Stimmung in kleinen Hallen (Besser Sälen) besser ist, lasse ich auch nicht gelten, da normalerweise in Österreich sowieso NUR Kenner und Interessenten zu so einem Event kommen (außer in der "Provinz" die Bürgermeister oder deren Stellvertreter, denn die müssen ja). Die meisten Zuseher sind die Aktiven selbst.Dies ist aber in jedem Sport so(leichtatletik, Schwimmen, etc...).

Zu Oberpullendorf: Das Problem in dieser Halle ist, dass die Tribünen hoch oben beginnen und noch dazu auf der gegenüberliegenden Seite KEINE zuseher sind!
Dazu wäre bei der derzeitigen Nennungesmenge eine Fläche zu streichen und zwei Flächen der Länge nach neben einander zu legen(nicht wie jetzt drei mit der langen Seite nebeneinander), sodass man um die Flächen gehen kann und auch sitzen kann!!

Also bitte überlegt echt mal was dagenen spricht!!!
Nicht immer die fadenscheinigen Argumente mit "Geld " für die veranstaltenden Clubs, und mit Zuseher, die ich noch niegends gesehen habe. Pro Meisterschaftsveranstaltungsind das höchstens 10%.
Derzeit gibt es fast jedes WO-Ende irgendwo ein IDSF turnier und wir Ösis sollen uns präsentieren und Erfahrung sammeln und dann haben wir einen vollen nationalen Terminkalender, der getanzt werden muss!!

Re: Anträge an die HV
Autor: n e z (193.81.246.---)
Datum: 29. Juni 2005 15:28

@*****
anscheinend hast du dieses jahr in oberpullendorf nicht aufgepasst!
2 flächen und tische!
was war:
keiner da, tische frei(nicht einmal von tänzern besetzt, da verboten), tribühnen (fast) leer...

hdbf: infrastruktur: u6, jede menge strassenbahen und autobusse, nebenan ein restaurant (zugegeben denen geht gerne mal das essen aus). findet man irgendeine halle die besser an dei öffis angeschlossen ist?
bitte führt mal echte gründe an warum diese halle sooooo schlecht ist



Re: Anträge an die HV
Autor: herbert (193.170.250.---)
Datum: 29. Juni 2005 15:43

Liebe(r) n e z!

Dass das Haus der Begegnung in Floridsdorf gut an öffentliche Verkehrsmittel angebunden ist, mag schön un gut sein. Aber als Aktiver mit riesigem "Gepackl" an Kleidersäcken, Sporttasche usw. ist eine Anreise mit Offis nicht wirklich reizvoll. - Und die Parkplatzsituation rund ums HdB war bei der ÖM Sen. einigermaßen prekär!

Re: Anträge an die HV
Autor: Tänzer (213.47.242.---)
Datum: 29. Juni 2005 15:59

@****: in der Begründung des Forum zum Antrag (auf der Verband- Seite) steht als ein Punkt "als MFT durchführbar";

MFT=) MehrFlächenTurnier!!

Man sieht ja auch, wie voll(????) die AOC am Nachmittag sind, überhaupt keine Zuseher. Diese Nachmittagsvorrunden wären mit den Nachmittagsveranstaltung des Mscht.WO gleichzusetzen. WER MÖCHTE- JETZT MAL GFANZ EHRLICH VOR LEEREM SAAL TANZEN??)
Am Abend ist der Saal der AOC besser gefüllt, das gebe ich zu.

Aber schaut euch zB das World Masters vom Polai an: Da ist der Saal schon am Nachmittag voll, und der überwiegende teil sind NICHTTänzer!

@****: Achso, die Nachwuchsklassen sind sooo unwichtig, dass man sie natürlich garnicht beachten muss... *unverständlichkopfschüttel*

Re: Anträge an die HV
Autor: n e z (193.81.246.---)
Datum: 29. Juni 2005 16:07

lieber herbert

da geb ich dir vollkommen recht. die parkplatzsituation ist wirklich nicht die beste, ich hab auch nicht gemeint, dass das die perfekte halle ist, allerdings verstehe ich die hass-orgien nicht, die in diesem forum immer wieder gegen das hdbf laufen

kleine liste pro und contra hdbf:
+)guter boden
+)hoher saal
+)grosse fläche
+)tribuehne vorhanden
+)guter öffentlicher anschluss
+)ausreichende gaderobe
+)gute akustik
+)möglichkeit essen,trinken intern vorhanden


-) schlechte luft
-) parkplatzsituation
-) schlechte eintanzmöglichkeiten
-) zum rauchen laufen alle (gott sei dank) nach draussen --> auch draussen schlechte luft
-) kellner verstehen nicht, dass sie während des tanzens nicht auf die fläche zu gehen haben.

mehr fällt mir beim besten willen nicht ein... nun ist diese halle wircklich soo mies? ich verstehe es nicht. man wird ihr vielleicht etwas überdrüssig, da die meisten bewerbe in wien (das sind 3-4 pro jahr) dort stattfinden. aber das wars auch schon.

Re: Anträge an die HV
Autor: XX (213.47.242.---)
Datum: 29. Juni 2005 16:21

Wo gibts im HdB eine Tribühne?? (meinst du die Galerie?)

Re: Anträge an die HV
Autor: nez (193.81.246.---)
Datum: 29. Juni 2005 16:28

zugegeben tribühne war der falsche ausdruck... die tunierleitung sitzt erhöht, für mich war das eine tribühne... stimmt, die galerie hab ich vergessen.

Re: Anträge an die HV
Autor: XX (213.47.242.---)
Datum: 29. Juni 2005 17:21

Die TL ist auf einer Bühne, eine Tribühne wäre dass, was zB. in Wels aufgestellt wurde (Lat. Staats)


Re: Anträge an die HV
Autor: thomthewatcher (137.208.185.---)
Datum: 29. Juni 2005 17:23

@ nez

Weitere Kontrapunke zum HDB

Dunkel
Garderobe ist durch den Eingangsbereich vom Saal getrennt (=dreckige Schuhe und Gedränge in den Saal)

Der Hauptgrund, warum soviele Turniere im HDB stattfinden, ist wahrscheinlich die im Gegensatz zu anderen Räumlichkeiten doch relativ günstige Saalmiete und ein damit gutes Preis - Leistungsverhältnis...

Meine persönliche Meinung zum HDB:

Ich würd auch lieber im Rathaus tanzen.... (vielleicht lassen der Didi, oder der Frank ja irgendwann Geld für den Tanzsport aus... ;-))


lG

thom

Re: Anträge an die HV
Autor: ****** (195.69.192.---)
Datum: 30. Juni 2005 07:30

Hallo Alle ein letztes Mal:

ad HdB: Also meine Behauptung der fehlenden Infrastruktur betraf wie ein Vorschreiber bereits erkannt hat SICHERN NICHT die Öffentlichen Verkehrsmittel.
Ich denke, dass KEIN Turniertänzer zu einem Turnier öffentlich anreist!!
Ich möchte nur soviel sagen: ich bin es gewöhnt, dass man in einem Saal zumindest Luft bekommt, ich bin es gewöhnt, dass Sitzplätze in genügender Anzahl angeboten werden und nicht schon alleine durch die anwesenden Paare schlichtweg belegt sind. Ich bin es gewöhnt, dass um das Buffet genügend raum zur Verfügung steht, sodass man ungestört bestellen kann.
Soll ich weiter aufzählen?
Ich habe mir die Arbeit gemacht und die Sitzplätze gezählt, und da kommen ca. 80Stk. heraus. Nicht berauschend!!
Ja man kann natürlich jetzt sagen, die Fläche kann man ja kleiner machen!
Ja das macht man halt so in Österreich, am besten auf Briefmarken tanzen und dann sich wundern, dass sich die Ö-Paare nicht bewegen! Wie sollten die das wohl lernen???

Nur als Gedankenexperiment: Halle so groß, dass Fläche 13x25m (ca.). eine 2. Halle die vergleichbar ist mit übertragener Musik, damit man eintenzen kann.
Dadurch erspart man sich die Zeit den Paaren mehrere Tänze zum Eintanzen zu spielen. (1 LW genügt zum Kennenlernen der Fläche). Wir haben soo gute Rechenteams, dass die Rundenberechnungen echt fix sind, also geht das sehr zügig.
Und wenn man jetzt KLUG die Klassen verschachtelt, haben ALLE Paare und die Zuseher was davon! Das muss nur einer mal machen!


Zu der Problematik der Zuseher:

Sorry zu OP war NICHT anwesend das ist richtig, aber an diesem Turnier sieht man, dass KEINER in einen weit entfernten Ort fährt um Tanzen zu sehen. OP liegt nun mal 1,5 Stunden von Wien entfernt und das Ambiente der Halle ist fürchterlich, das wissen offenbar auch die Veranstalter, aber die Halle kostet wohl fast nix.

Also das bei der AOC zB. ist deshalb wohl so virulent, da praktisch KEINE Österreichischen Paare bei den Jungen tanzen. Deshalb sitzen wohl nur Insider und Eltern bzw. Begleitpersonen dabei. Das wird aber bei den Ö-Meisterschaften auch nicht viel besser sein nur mit dem Unterschied, dass eben mehr Verwandte dabei sind. Außerdem könnte man ja die Bewerbe mit den Adults zb. staffeln, da man dadurch die Gruppen "vermischt". Ihr wollt alle die EINGEFAHRENEN GLEISE weiter bestreiten, aber ein Sport lebt nun mal von den Ideen der Verantwortlichen und Veranstalter. Sooo sollte es auf jeden Fall nicht weiter gehen! (Stichwort Rotation?!!!)

Ich habe aber auch mit KEINEM Wort irgend wann gesagt, dass die Jungen unwichtig sind!! Gerade weil sie soo wichtig sind würde ich sie zwischen die Klassen der Erwachsenen packen damit sie sich "sehen lassen können". Und die Stimmung bei so einem Event ist sicher nicht sooo schlecht wie du glaubst, da meiner Meinung nach bei so einem Event ALLE Dabei sein "müssten" die mit Tanz was am Hut haben.
Trainer WR Publikum Verwandte usw.

Und BITTE vergleicht ein WORLD-MASTERS in KEINEM FALL mit einer nationalen Meisterschaft!!! Das ist lächerlich!!!

Und zu Didi und Frank....
Die braucht nicht fragen, weil bei´m Didi sind sie NUR an Extremsportarten interessiert (überlege: F1, Ironman, Flugsport etc...)
Beim Frank muss es wohl was einbringen in punkto Medien und da sind wir eben "Nackerpatzl´n".
Das ist eben das Problem wenn es um Sponoring geht! Ohne Medien keine Werbung!

Ich weiss Veränderung ist nicht des Österreichers Ding.
Das haben wir schón immer so gemacht .
das haben wir noch nie sooo gemacht.
Da könnte ja ein jeder kommen..

LG

Re: Anträge an die HV
Autor: XX (213.47.242.---)
Datum: 30. Juni 2005 10:25

Wenn man das Turnier auf 1 Fläche durchführt, selbst wenn man es staffelt, dann dauert das ganz einfach zu lange

Wenn man auch für die Juniorenklassen Werbung macht, kämen da auch (erst recht?)Zuseher

Re: Anträge an die HV
Autor: XX (213.47.242.---)
Datum: 30. Juni 2005 10:28

Ach ja, noch was: warum kann es mit der Routation "auf jeden Fall nicht weiter gehen"?

Re: Anträge an die HV
Autor: ***** (195.69.192.---)
Datum: 30. Juni 2005 12:11

ein allerletztes Mal!

Die Rotation an sich ist nix schlechtes!!!
ABER:
Wenn man nun ca alle 25 Jahre als Veranstalter drannkommt (sollte man Interesse zeigen), dann muss man es den Veranstaltern dann (ich will nicht alle über einen Kamm scheren) nicht verdenken, dass er PRIMÄR Geld in die Kasse bringen will.
Daraus folgt:
möglichst BILLIGE Halle (wenn geht gratis). Möglichst selbst das Buffet betreiben usw....
Nicht der Sport an sich steht dann im Mittelpunkt.
Wenn man danach vielleicht Repressalien vom Verband oder eine Rüge bekommt?!? was ist dann?
Nix, denn die Veranstaltungssperre wie angeblich zB 2000 in Kärnten verhängt, hat KEINE Auswirkung..... siehe alle 25Jahre.

Nur wenn der VERBAND die Verantwortung trägt und auch übernimmt (nicht so wie bei der letzten STA Staats) wird es ordentliche Veranstaltungsrahmen geben.

Und noch was: Einige können´s und die Anderein bemühen sich halt.
Aber die Betonung liegt auf EINIGE.

Mir persönlich fallen zwischen 2000 und 2004 in STA nur Bad Vöslau, Sbg, die Sen Meisterschaft 2002 in Graz ein bei LA die 2005 in Wels und dann nix mehr ein!!! (wobei ich vorausschicken muss, dass ich bei den LA Staats meist nicht anwesend war).
Und bitte jetzt erkläre mir mal was es bringt, wenn zB. von ca. geschätzten 80-100 Sen Paaren (80% kommen aus dem Osten der Republik) diese nach Vorarlberg oder Tiorol verschickt werden? und die finden dann noch einen ???? Veranstaltungsort vor!

Ich bin neugierig auf die heurige STA Staats in Tirol! Hab da mal eine erlebt im O-Dorf in einem ?Kindertagesheim? o.Ä.

Für mich steht fest, dass es Turnierausschreibungen des Verbandes geben müsste mit harten nachprüfbaren Kriterien, die zu befolgen sind, die kontrolliert werden und wenn es mehrere Bewerber gibt, dann das beste Gesamtpaket. und erst dann die Rotation!!
Aber jetzt ist schluss.

Re: Anträge an die HV
Autor: Tänzer (213.47.242.---)
Datum: 30. Juni 2005 12:42

:***: nach deiner These ("alle 25 J. eine Mscht"). kommt dann alle 2 Jahre an Wiener/NÖ- Klub drann (im einen Jahr bewirbt sich verein A, dann Verein B, dann Verien C,und der Rest Österreichs schaut durch die Finger)

Was ist mit den Formations- Mscht?? Für heuer ist immer noch kein Ausrichter eingetragen (die werden nach BEWERBUNG vergeben)

Außerdem: Die Form. Staats 03 in Tirol war sicher gut, wenn du dir die Ausschreibung für die heurige St-Staats anschauen würdest, würdest du sehen, WO diese stattfindet: in der gleichen Halle wie die Form. Staats 03, in einer sehr schönen, gorßen Sporthalle, mit Tribühnen, zahlreichen u. geräumigen Garderoben, einem angeschlossenen Restaurant,... ach ja, und mehreren WCs.

Außerdem : die Rotation schreibt nur die Veranstaltende LL vor!!!!! Welcher Verein dann intern das Turnier FÜR DIE LL ausrichtet, läuft sehr wohl über Bewerbung.

Vllt. wäre hier eine "Kombination" des Verfahrens möglich: Die Rotations schreibt die LL vor, diese schreibt dann das Turnier für ihre Mitgliedervereine aus (so wie es jetzt auch ist); wenn kein Klub der entsprechenden LL die entsprechenden Vorraussetzungen (welche natürlich festgelegt gehören, damit man Richtlinien hat) bieten kann, wird das Turnier Östrreichweit ausgeschrieben

Warum sollten keine Tiroler/Vorarlberger Vereine Staats durchführen dürfen???
Die Turniere kann man nämlich als Werbung f. den Tanzsport verwenden, das Publikum kommt aber nur, wenn man WERBUNG macht und das Turnier eine vernünftige Länge hat.......

Re: Anträge an die HV
Autor: ***** (195.69.192.---)
Datum: 30. Juni 2005 13:18

Ja ich weiss ich habe die FormationsMeisterschaften nicht berücksichtigt!
Die brauchen ja sowieso eine große Halle!

Die Vergabe soll nach OBJEKTIVEN Kriterien ablaufen, und wenn ein Bundesland ein Superpaket hat wird der ÖTSV das nehmen müssen. Das mit Wien und NÖ ist quatsch!
In Wien eben eher nicht da wie Du vielleicht weisst, in Wien KEINE günstige große Halle existiert.(außer das HdB *sfg*)

Aber noch mal, wenn der ÖTSV federführend ist, und das an 1 WO-Ende abgehandelt werden würde, kann man auc eine größere Halle mieten.

Aber nochmals:
Wenn das Deiner Meinung soo gut klappt, wieso sind dann Klagenfurt 2000, Linz 2002 und Steiermark 2004 passiert. Dazu kommt als HÖHEPUNKT der Artikel vom Herrn Dr. ....!
Das mit den LL ist so eine Sache, denn das was Du da gesagt hast stimmt nur zum Teil. Siehe auch Senioren Meisterschaft! Veranstalter LL-Wien!

Die Clubs bewerben sich bei der LL und dann geht die Veranstaltung in die Hose und die LL sagt ich war´s nicht der Club ist schuld!

Der ÖTSV sollte die Richtlinien vorgeben und nicht nur das Mindestmass der Tanzfläche!!!
Siehe oben, die 3 Staats waren alle am unteren Limit bez. der Fläche angesiedelt.

Bezüglich Vorarlberg und Tirol etc bin ich der Meinung, dass die auch austragen dürfen, aber eben mit Qualität!!!
Wenn es passt, dann OK kein Einwand!

Und ich sag dir es kommen mehr Zuseher bei einem entsprechenden Rahmen!
Naturgemäß kommen am Abend mehr Zuseher!
Deshalb eben auch die "Verschachtelung"!

Bitte zähle mal die zu veranstaltenden Klassen einer Disziplin zusammen!!
Dann die zu erwartenden Paare.
Und dann rechne mal die Zeit aus!! Nicht vorher schon reden: "Das wird ein Monsterturnier" Die Mehrflächen - Version benötigst NUR für die Senioren, denn da gibt es für jeden Starter eine eigene Altersklasse*sfg*


Re: Anträge an die HV
Autor: Tänzer (213.47.242.---)
Datum: 30. Juni 2005 15:08

1.: Für den bericht in TanzSport kann man nicht die ausrichter beschuldigen... (sicher, sie hätten das Turnier besser machen können, aber für den bericht an sich, können sie nichts)

2.: Eben, dass heißt, am Nachmittag is der Saal leer (und wieder: wer möchte vor leerem Saal tanzen?)

Die verschachtelung ist sicher Notwendig, aber ohne MFT gehts dann immer noch nicht (wie willst alle Klassen von 17-24 h ohne MFT durchführen????????)

MFTs sind für Zuseher nun einmal nicht so attraktiv, da sie auf mehreren Flächen gleichzeitig schauen müssen, und außerdem mit den genauen Klassen noch viel leichter den Überblick verlieren.

Ein MFT macht den Saal nicht größer, im Gegenteil, es wird bei mehreren Flächen nur NOCH ENGER im Saal.

Was ist, wenn es einfach "härtere Vorschriften" (Mindestanzahl an Zuseherplätzen,etc) für eine Staats gäbe, diese MÜSSEN eingehalten werden. Und immer, wenn diese vom einer LL nicht eingehalten werden können, geht das turnier an den ÖTSV zurück und wird östrreichweit ausgeschrieben.




Seite:  vorige12
Aktuelle Seite: 2 von 2

In diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.


Dancing Stars Fanpage - Der Tanzwettbewerb  |  Let's Dance - Die RTL Tanzshow
Babyforum - Elternforum  |  Babyshop - Kindershop  |  Öko-Portal - Ökolinks  |  Tanzen
Tanzpartner | Tanzforum | Tanzshop | Tanzschuhe | Tanzlinks | Salsa | Tango | Tanzwerbung | Hip Hop
www.tanzpartner.info | www.tanzpartner.cc | www.tanzpartner1.de | www.tanzpartner.at