Menü
Tanzsport 

Gehe zum Thema: vorigesnächstes
Navigation: Themen-ÜbersichtNeues ThemaSucheAnmelden
Seite:  vorige12
Aktuelle Seite: 2 von 2
Re: Tanzsport start
Autor: auch gehört (85.124.22.---)
Datum: 17. Februar 2006 00:05

wenn man in den statuten des Clubs nachsieht, ist es wirklich so, dass der Sportwart den Trainigsbetrieb überwacht, aber ich glaub in den meisten Fällen werden die Trainer entscheiden, ob ein Paar startberechtigt ist oder nicht. Diese Diskussion dient ja vorallem zum Schutz der noch nicht gestarteten Paare.
Ich halte diese Diskussion sowieso für schwachsinnig, hier geht es darum wielange man braucht bis man starten kann, nicht wer einem das jetzt erlaubt, oder theoretisch erlauben darf.


Re: Tanzsport start
Autor: Nomen Nescitis (86.32.54.---)
Datum: 17. Februar 2006 14:46

@ nicht anfänger: bei mir wars in beiden Fällen der Präsident.

Re: Tanzsport start
Autor: herbert (193.170.250.---)
Datum: 20. Februar 2006 14:57

Auch wenn das (Ausgangs-)Thema dieses Threads schon „rauf und runter diskutiert wurde“, (hab selber auch schon dazu geschrieben), will ich gerne einem „Anfänger“ (Ich freue mich über jeden potentiellen Neueinsteiger in unseren schönen Sport!) meinen eigenen Werdegang schildern:

Nach Tanzkursen und einigem nicht sehr „professionellem“ Herumtrainieren (ohne wirklichem Trainer) sind meine Frau und ich als ahnungslos-naive Greenhorns bei unserem ersten Breitensport-Turnier gestartet, haben ganz schön blöd geschaut, wie hoch das Niveau dort ist, und sind natürlich prompt letzte (von 6 Paaren) geworden – allerdings nicht mit lauter Sechsern, sondern auch mit einigen Vierern und sogar einem Dreier in den Detailwertungen – sodass wir uns eigentlich nicht wirklich blamiert haben und uns deshalb auch nicht entmutigen ließen.

Fünf Monate (und einige geringfügig bessere Breitensport-Ergebnisse) später traten wir unserem Tanzsportclub bei und bald darauf nahmen wir bei unserer Club-Trainerin unsere erste Einzelstunde. (Wir mussten ihr allerdings versprechen, ernsthaft auf ein Startbuch hinzuarbeiten.)

Weitere fünf Monate später starteten wir zum ersten mal in der Sen.II D-Klasse - und waren auch einigermaßen „bei den Leuten“.

Exakt ein halbes Jahr später sind wir dann in die C aufgestiegen und stehen jetzt kurz vor unserem Aufstieg in die B – das wird dann ziemlich genau ein Jahr nach unserem ersten D-Start sein.

Wir haben in diesem vergangenen Jahr sicher auch einige „Watschen“ einstecken müssen (von denen einige allerdings auch auf unsere fehlende Turnier-Routine zurückzuführen waren) aber auch einige schöne Erfolge erleben dürfen.

Die Freude am Tanzsport und vor allem die Freude am Tanzen bei Turnieren ist dabei von Turnier zu Turnier immer größer geworden. Ich freue mich schon, dass für uns die „Winter-Turnierpause“ dem Ende zu und es in knapp zwei Wochen endlich wieder mit Turnieren (Tiroler LM Sta.) los geht.

Trainieren ist eine Sache, Turniere sind was ganz anderes: Die Atmosphäre, das ganze Drumherum, das Prickeln des Wettkampf-Fiebers, das Herzklopfen davor, das unbeschreibliche Gefühl, es geschafft zu haben, die Freude über einen Erfolg und auf das nächste Turnier, aber auch das Ärgern, wenn es nicht nach Wunsch gelaufen ist, das „jetzt-erst-recht“ Gefühl, das „beim nächsten Mal klappt’s wieder“ - all das möchte ich nicht mehr missen.

Und jedem, der das alles noch nicht kennt, kann ich nur an’s Herz legen: Du weißt nicht, was Du versäumst!

Re: Tanzsport start
Autor: cat (194.208.33.---)
Datum: 21. Februar 2006 19:00

Was für ein wunderschönes Statement! Ich kann dir nur voll beipflichten, Herbert! Wir tanzen seit mehr als 15 Jahren und es ist noch immer so, dass wir uns nicht vorstellen könnten, je damit aufzuhören. Man hat seine Höhen und Tiefen, aber wer hat die nicht im Leben?
Obwohl ich nicht sagen könnte, dass mit Turniere lieber wären als das Training. Es hat beides seinen Reiz und das eine ohne das andre keinen Sinn.
Ein herzliches Willkommen jedem neuen Mitglied in der Familie der Turniertänzer. Es gibt keinen schöneren Sport!

Re: Tanzsport start
Autor: herbert (193.170.250.---)
Datum: 22. Februar 2006 15:14

Freut mich, dass meine Frau und ich mit unserer Ansicht nicht allein da stehen. (Bin allerdings eh nicht davon ausgegangen! winking smiley )

Klar hat auch das Training seinen Reiz, denn Tanztraining ist Tanzen - und Tanzen macht einfach Spaß! Aber Turniere sind halt für mich einfach die Krönung!

Deshalb kann ich auch die offenbar weit verbreitete Ansicht absolut nicht teilen, dass nur sogenannter "Gesellschaftstanz" (gemeint ist hier wohl des nervenaufreibende Sich-Durch-Die-Massen-Kämpfen auf Bällen und Ähnlichem) ein "Vergnügen" sein soll, und Tanzsport (und damit auch das tolle Tanzen bei einem Turnier, auf meist großzügiger Fläche mit 5 bis 6 anderen Paaren auf der Fläche, die allesamt wissen, was sie tun und deshalb auch einschätzbar und berechenbar sind, und wo man das, was mann kann, halt wirklich austanzen und selbst auskosten kann) nur als knochenharter Leistungssport deklariert wird.

Wenn man bei einem Turnier genau zusieht und den Aktiven genau in die Augen schaut, findet man doch viele, denen die Freude am Tanzen deutlich anzusehen und deren Lächeln (oder manchmal sogar Lachen) keineswegs nur "aufgesetzt" ist, sondern wirkliches Vergnügen widerspiegelt. - Das sind für mich (und auch für meine Frau) die wirklichen Vorbilder.

Re: Tanzsport start
Autor: jkhneuber (84.147.85.---)
Datum: 22. Februar 2006 17:47

Leider ist der Einstieg nicht so einfach. Zumindest scheint es so. Auch die D-Klasse hat, wenn man es von einem Gesellschaftstänzer aus betrachtet ein hohes Niveau. Das gilt auch für viele Breitensportwettbewerbe. Daher traut sich ein Durchschnittstänzer schon gar nicht an das Tanzen im Wettbewerb ran. Und dadurch verliert man auch regelmäßig wieder Mitglieder.

Ich habe schon genug Vereine verlassen sehen, die gesagt haben, ich kann ja das gar nicht Umsetzen, was ich jetzt noch lerne. Aber Wettbewerbe sind auch keine Alternative, da das Niveau zu hoch ist.

Daher kommen oft nur Leute in den Turnierbereich, die viel Arbeit und Energie reinstecken und damit wird bei vielen auch der Spaß in den Hintergrund gerückt. Ich kenne viele, die aufgehört haben mit Turniertanz, weil es ihnen zuviel Stress war, selbst in der C

Re: Tanzsport start
Autor: cyntie (212.241.82.---)
Datum: 22. Februar 2006 17:53

na dass aufwand dahinter steckt ist ja wohl klar, oder? ich bin aber der meinung, dass es sich auszahlt.
Man bekommt einfach irrsinnig viel zurück!

Re: Tanzsport start
Autor: jkhneuber (84.147.85.---)
Datum: 22. Februar 2006 23:53

Ja klar, aber wenn du es vergleichst mit Fußball oder anderen Ligen, dann kommst du in der Regel in der untersten Liga mit 2 Stunden Training (1 Tag) weg. Das haut beim Tanzen in der Regel nicht hin. Das meinte ich.

Ich für mich weiß dass es sich auszahlt. Trainiere jetzt schon 3 Mal die Woche just for fun ohne Turnier. Wird aber noch kommen.

Re: Tanzsport start
Autor: m (212.186.218.---)
Datum: 23. Februar 2006 10:05

Beim Fußball ist es einfach so, dass es ein Massensport ist. Da gibt es so viele Spieler, dass einfach die Paar, die es wirklich vollgas machen wollen nicht auf die gesamte Masse wirken. Da spielst du als Einsteiger höchstens gegen dein Nachbarkaff (Regional...). Im Tanzsport hast aber nur relativ wenig Aktive. Wennst jetzt in der D oder C ein oder zwie drinnenstehen hast, die den Sport wirklich ernst nehmen und täglich trainieren,, dann wirst du nicht mithalten können als halbherziger Sportler.

Nochmal zum Vergleich mit Fußball:
Es bedarf grunsätzlich nicht viel Training einem Ball nachzulaufen und irgendwie draufzuhauen - das ist das, was du als Einsteiger und Breitensportler im Fußball machst. Beim Tanzen allerdings musst du lernen deinen Körper zu beherrschen und zu koordinieren - das ist einfach viel aufwendiger.


Re: Tanzsport start
Autor: jkhneuber (84.147.85.---)
Datum: 23. Februar 2006 11:41

Das ist schon richtig, was würde aber dagegen sprechen die Breitensportler (und ich meine jetzt nicht die, die auf BSW gehen, denn das sind meist eh verkappte Turniertänzer) auch in einem Wettbewerb anzusprechen. Nur muss halt das Image der Turniert aufpoliert werden, damit nicht die meisten Tänzer Angst davor haben.

Re: Tanzsport start
Autor: El Presidente (195.248.32.---)
Datum: 23. Februar 2006 15:14

also ohne jetzt den Fußball zu verherrlichen:

@m

Ich glaube dir ist schon klar, dass der Sprung zwischen Hobbyfußball und Leistungssport (ab Landesliga) genauso weit oder hoch ist wie der Sprung von der Tanzschule in den Tanzsport.
Und ich hoffe dir ist auch klar, dass es "mehr" bedarf als irgendwas nachzurennen oder irgendwie draufzuhauen...

Das sind genau die sinnlosen Argumente die von anderen Sportarten zum Tanzsport kommen....

Leistungssport ist Leistungsport und wird immer mit Selbstaufopferung und massiven Zeitinvestment verbunden sein...

IMHO:
Diejenigen die im Fußball langfristig was erreichen (international) sind wie im Tanzsport diejenigen die im Kindesalter damit anfangen... (und dazwischen nicht aufgeben)

Ob jetzt die Ausnahme darin liegt, das im Tanzsport keine Geld fließt oder es generell bei uns "anders" ist, aber im Fußball kannst du dich ohne Fulltimeinvestment nicht an der Spitze halten auch wenn du von 17 anderen "irgendwiedenballnachläufern" abhängig bist....

Oder beweise das Gegenteil und versuche im FB mit einem durchschnittlichen Einstiegsalter von ca. 20 noch Staats oder Weltmeister zu werden.

PS.: nein ich spiele weder privat noch professionell Fußball und schaus mir auch im Fernsehen nicht an…. smiling smiley


Re: Tanzsport start
Autor: m (212.186.218.---)
Datum: 23. Februar 2006 16:27

@El Presidente

Mir ist auch klar, dass die Topspieler beim Fußball einen annähernd ähnlichen Trainingsaufwand haben, wie Tänzer. Nur ist der einstieg in einen Fußballverband bedeutend einfacher, da es einfach viel mehr Vereine, Aktive und auch Wettkämpfe gibt, als im Tanzsport. Du kannst dich im Fußball bald mal als "Einfachdraufhauer" mit deinesgleichen messen, denn es gibt einfach so viele. Als "Einfachdrauflostänzer" bist du Kandidat füe die letzten Plätze (mal abgesehen von Naturtalenten), denn du hast nur wenig Gegner.

Im Fußball gibt es, wie du es schon anschneidest Ligen (Regional, Landes, etc,...) bei uns bist aber sofort National einer von ca. 10 (ok, is sehr pessimistisch) Aktiven deiner Startklasse...

Vergleichst einfach mal. Was glaubst du, wieviele Fußballmatches von diversen Vereinen an einem WE stattfinden, und was da für Leistungsgruppen aufeinendertreffen (FC UrKaff gegen FC Hintertupfing, etc...). Da sind sicher 100erte aktive an einem WE im einsatz. Bei uns im Tanzsport kannst froh sein, wenn du an einem Turnier 10 Paare der gleichen Klasse antriffst.
Da machts einen gewaltigen untershied, ob da einer drinnsteht, der 6 mal die Woche trainiert...


Re: Tanzsport start
Autor: jkhneuber (84.147.94.---)
Datum: 23. Februar 2006 17:33

Das ist genau das was ich meinte. Allerdings was die Menge der Tänzer betrifft sehe ich es nicht so pessimistisch, wenn ich sehe dass es viele Tänzer in Hobbygruppen gibt. Beim Fußball in nem Verein bist du ja fast schon automatisch im Spielbetrieb, nachdem du kurze Zeit dabei ist. Wenns auch nur die Stoppelklasse ist. Beim Tanzsport brauchst du richtig Energie um überhaupt mal anzufangen. Kein Wunder wenn dann Turniertänzer auch oft ein wenig schräg angeschaut werden (wenn auch zu unrecht, ich kenn genügend). Ich denke da muss noch etwas getan werden. Wenn man diese Hobbytänzer einbinden würde, gäbe es mit Sicherheit einige, denen die Scheu genommen wird auch im Turnierbetrieb Spaß zu haben. Und bestimmt würde man da dann auch schnell unentdeckte Talente entdecken. Schließlich jammern wir ja oft genug, dass es immer weniger Turniertänzer gibt, vielleicht wäre das ein weg wieder mehr zu finden.

Das andere hat aber damit nix zu tun. Um Weltspitze im Tanzen zu werden, wirst du wohl genausoviel Trainingsaufwand betreiben müssen wie im Fußball oder im Skifahren und auch entsprechend früh anfangen. Außnahmen gibt es meist nur bei Trendsportartenen und da ist es auch sehr schnell vorbei, spätestens wenn das Fernsehen aufmerksam wird darauf ist es vorbei, dann musst du auch als Kind angefangen haben um was zu erreichen.

Re: Tanzsport start
Autor: Anfänger (195.34.133.---)
Datum: 23. Februar 2006 22:31

Hallo!

Vielen Dank für eure zahlereichen Antworten :-)

Das einzige was ich als Anfänger dazu sagen kann ist, dass es halt für ein neues Paar sehr demotivierend ist wenn man in einen Club trainiert wo viele Paare starten und man selbst ewig braucht bis man starten "darf". So wie ich das verstanden habe, sind 1,5 bis zum ersten Start bei doch relativ viel training (4-5x die Woche) notwendig. Und man kann sagen was man will - 1,5 Jahre ist eine lange Zeit!! Und ich sehe das bei uns im Club, viele Paare drücken diese Zeit nicht durch und hören dann wieder auf. Denn auch ich starte noch nicht, aber bin mir sicher, erst richtig schön wird das Hobby wenn man voll dabei sein kann. Also denke ich mir, des Nivau in der D-Klasse ist evt. ein wenig zu hoch! Vor allem wenn man sowieso Probleme damit hat, Nachwuchs zu finden. Und in Österreich haben wir nicht sehr viele aktive Paare (Standard 100 - 150???), und wofür brauchen wir dann eigentlich so viele verschiedene Klassen? Und die D-Klasse sollte für Anfänger da sein und nicht für Paare die eigentlich schon Jahren intensiv trainieren. Der Einstieg sollte leichter sein, denn versucht mal ein Paar auf der Straße davon zu überzeugen, 1-2 Jahre fast jeden Tag am Abend intensiv zu trainieren damit sie dann irgend wann mal zum ersten Turnier zugelassen werden.

Lg

Re: Tanzsport start
Autor: cosecus (62.178.225.---)
Datum: 24. Februar 2006 10:06

also 1,5 jahre mit 4-5X die woche ist bei weitem übertreiben. Wenn man was die meisten machen sagen wir mit Goldkurs dann ins turniergeschehen einsteigt ist es durchschnittlich 3/4 Jahr bei 2-3 mal die Woche trainieren.




Re: Tanzsport start
Autor: :-) (212.88.7.---)
Datum: 24. Februar 2006 13:37

ich schließe mich cosecus an

Seite:  vorige12
Aktuelle Seite: 2 von 2

In diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.


Dancing Stars Fanpage - Der Tanzwettbewerb  |  Let's Dance - Die RTL Tanzshow
Babyforum - Elternforum  |  Babyshop - Kindershop  |  Öko-Portal - Ökolinks  |  Tanzen
Tanzpartner | Tanzforum | Tanzshop | Tanzschuhe | Tanzlinks | Salsa | Tango | Tanzwerbung | Hip Hop
www.tanzpartner.info | www.tanzpartner.cc | www.tanzpartner1.de | www.tanzpartner.at