Menü
Tanzen Allgemein 

Gehe zum Thema: vorigesnächstes
Navigation: Themen-ÜbersichtNeues ThemaSucheAnmelden
Aktuelle Seite: 4 von 15
Re: Wie findet ihr geeignete Tanzpartner?
Autor: jkhneuber (84.147.79.---)
Datum: 04. Januar 2006 23:34

@ Tango

zumindest in meiner Umgebung sind sie es und ich habe am Anfang die schlechteste erwischt. Den meisten geht es eigentlich nicht darum Technik beizubringen, sondern eine Figur nach der anderen zu machen. Die machen Figuren ohne Ende und kommen in den Tanzkreis (also praktisch nach Gold) und haben von Heben und Senken beim Walzer noch nicht viel gehört. Dementsprechend steif rennen sie rum.

Gibt natürlich solche und solche. Eine meiner Tanzpartnerinnen wurde in der Tanzschule ordentliche Technik beigebracht. Aber die meisten handeln wohl nach dem Motto: die Kunden wollen Figuren, also geben wir sie ihnen. Egal ob sie die Technik auch nur ansatzweise können. Und dann wundern sich die Herren, dass sie nur mit Tanzpartnerinnen aus der eigenen Tanzschule tanzen können (weil die die Folgen kennen, an die sich natürlich sklavisch gehalten wird)

@ Tanzen

hab ja geschrieben, dass es da 3 gibt. Rueda ... wird bei uns nicht so viel getanzt. Und Salsa, Bachata und Merenque ist auch irgendwie eine Richtung. Ich bin jemand der viel auf Bass hört und gefühlsmäßig ist mich da der Bachata (! habe mich jetzt nicht verschrieben !) der schnellste Tanz. Daher schlafe ich bei Salsamusik mit der Zeit entweder ein oder werd agressiv. Bleibt mir nur zu tanzen, aber da bin ich zu schlecht im Salsa und Co als dass es mir richtig Spaß macht. Außerdem ist da auch zuwenig abwechslung drin. Komisch lawa könnt ich den ganzen Abend tanzen ... wenn meine Kondition mitmacht *g*


Re: Wie findet ihr geeignete Tanzpartner?
Autor: Transair (217.250.235.---)
Datum: 04. Januar 2006 23:59

Hallo Tango,

bin vom "vortanzen" zurück, hat um 17.00 Uhr in der Tanzschule stattgefunden und ich bin tief beeindruckt. Da komm ich sicher niiieeemals ran. Mit der Qualität der Tanzschule habe ich nicht so richtig die Auswahl, soviele gibt`s hier nicht in greifbarer Nähe. Wegen des Faschings haben sie aber zur Zeit mächtig zu tun, aber sie wollen mich irgendwie "einzwicken" und es soll erstmal mit einer halben Stunde losgehen. Nach deinen Ball-Terminen wirst du mir ja sowieso entschweben, denn da wird dir sicher ein Supertänzer über den Weg "tanzen". Ich hoffe aber, dass du mir einstweilen wenigstens als "Forums-Partnerin"(.."Liebe" darf ich ja nicht mehr schreiben, sonst kommen wieder die "Neider") und moralische Unterstützerin bei meinem "Standard-Weg", erhalten bleibst. Ich will nicht verhehlen, dass ich dich natürlich gerne auch persönlich kennenlernen möchte, dein "PS" macht mir keine Angst. Für einen Kaffee (ihr sagt ja "Braunen" oder "Melange" usw.) würde ich immer mal schnell nach Wien düsen. Wir müssten nur einen Verabredungsweg finden, der ausserhalb des Forums stattfindet.
Das alles natürlich nur, wenn du es auch möchtest und es soll dich bitte auch in gar keiner Weise unter Druck setzen. Wenn du es keinesfalls und nie und nimmer möchtest, brauchen wir auch kein weiteres Wort mehr darüber verlieren.
Ich hoffe schwer, wir bleiben "verbunden".
Jetzt schreib ich dem "jkhneuber" noch ein paar extra Zeilen, der läge ja eigentlich genau auf deiner Wellenlänge (wenigstens von den Lieblingstänzen her).

und wieder gblG, Transair

Re: Wie findet ihr geeignete Tanzpartner?
Autor: Robert (80.89.99.---)
Datum: 05. Januar 2006 00:03

Eliwi: "... sehen - es funkzioniert. Viel..."

Tanzen die Söhne Zions neuerdings Funk?

keep dancin´
Robert

Re: Wie findet ihr geeignete Tanzpartner?
Autor: Transair (217.250.235.---)
Datum: 05. Januar 2006 00:28

Hallo "jkhneuber",

die Anrede kommt mir zwar blöd vor, aber was hilft`s.
Danke für deine Hinweise, auch wegen der Qualität der Tanzschulen. Mit den Tanzclubs, oder sagt man "Casinos", hab ich hier schon gar kein Glück. Die nächsten befinden sich meines Wissens in München und dann weiter in den Raum Augsburg und immer weiter nach Westen und natürlich nach Norden. Dort sind wohl so die Hochburgen. Aber so großartig brauch ich es ja auch nicht wirklich.
Ich tanze so ganz leidlich den normalen Standard, die
üblichen "Gebrauchsschritte" halt, nicht das was ihr (du + Tango) so darunter versteht. Ich werde mal sehen, ob ich auch "Figuren" bolzen muss, das glaub ich aber eher nicht. Wegen der musikalischen Umsetzung mache ich mir keine großen Gedanken, das kommt wohl dann mit einer entsprechenden Partnerin von ganz alleine, oder irre ich?
Boogie bleibt jedoch sicher meine große Leidenschaft. Hier gibt es doch auch X-Figuren, die man verschieden aneinandergereiht tanzen kann. Das dann auch noch bei verschiedenen Taktzahlen. Außerdem halte ich Boogie auch für eine sportliche Herausforderung. Am Freitag gehe ich wieder zu einer sog. "Boogie-Party" und da werde ich von 20 - 24 Uhr wohl nicht eine ganze Stunde sitzen.
Also, wie auch immer, ich wünsche allen viel Spass bei der Tanzerei und jeder soll nach seinem "Feeling" glücklich werden.

Gruss, Transair

Re: Wie findet ihr geeignete Tanzpartner?
Autor: jkhneuber (84.147.79.---)
Datum: 05. Januar 2006 12:23

Klar, das ist das wichtigste. Dem einen macht das eine mehr Spaß, dem anderen das andere. Geht mir mit meiner "Haupt"tanzpaartnerin auch so, sie mag tendenziell mehr Latein, ich mehr Standard.

Was den, ich nenns jetzt mal nicht Turniertanz, sportlichen Tanz vom einfachen Tanzschultanz unterscheidet ist nicht, dass besonders schwierige Figuren getanzt werden, oder besonders viele. Im Gegenteil. An so einige, die in manchen Tanzschulen getanzt werden, würde ich mich nicht ran trauen. Der Unterschied ist, dass man halt die Technik lernt und dabei auch erst merkt wie unperfekt man selbst nach intensiven Training ist. Auch wir trainieren regelmäßig im langsamen Walzer Linksdrehung, übergangsschritte und Rechtsdrehung. Wobei mir Turniertänzer die bereits 20 Jahre im Geschäft sind bestätigen, dass die Schritte 1-3 bei Ihnen nie perfekt werden.

Und das ist es was ich meine. Lieber trainiere ich an die Basics hin und lerne den Tanz und damit mit der Zeit auch das führen, als dass ich die Zeit in ner Tanzschule verschwende, x Figuren kann, diese aber nicht tanzen kann (außer mit meiner normalen Partnerin), weil ich sie nicht führen kann. Tipp von mir: egal wo du anfängst, mische die Schrittfolgen immer durch. Nur so merkst du ob bei deiner Partnerin deine Führung auch ankommt. Was die Musikalische Umsetzung betrifft, das im Takt tanzen kommt mit Sicherheit von selber (og bei manchen auch nie *g*), aber auch da gibt es halt darüber hinaus viel.

Natürlich gibt es auch gute Tanzschulen. Grad in der Münchner oder Nürnberger Gegend. Aber die haben halt eine Philosophie, die in der Breite eher derjenigen der Tanzsporttrainer der Vereine eher entspricht, als die der ADTV-Lehrer (auf dem Land?). Zumindest gilt das für die, die ich kenne. Meist haben diese guten Tanzschulen dann auch ihre Turniergruppen, evtl. mit angegliederten Verein.

Beim Boogie gibt es mit Sicherheit sehr viel schöne Figuren, mal langsamer, mal schneller, es bleibt aber immer Boogie ... ich kann es von der körperlichen Anforderung ja wohl am ehesten mit Jive vergleichen. Natürlich läuft mir da das Wasser runter. Aber ehrlich gesagt komm ich bei Standard (auch zB beim langsamen Walzer) durch die Technik oft mehr außer Atem als beim Jive.

Übrigens jkhneuber nehm ich immer wenn ich nicht besonders Kreativ bin bei der Anmeldung.

J(ürgen)K(arl-)H(einz)Neuber

Re: Wie findet ihr geeignete Tanzpartner?
Autor: Tango (85.125.159.---)
Datum: 06. Januar 2006 14:39

Hallo Transair!

Mhh, Kaffee (Melange, großer/kleiner Mokka, großer/kleiner Brauner, Verlängerter, Einspänner, Kapuziner, Kaisermelange,... und mit einer Verbeugung ins Nachbarland Italien: Cappuccino, Caffe´ Latte, Latte Macchiato, Doppio, Lungo, Ristretto .....)! Wenn du sogar wegen eines LAWAs nach Wien kommen würdest, ist dir der Weg sicher für ein "Kaffeetscherl" nicht zu langsmiling smiley. In wiener Kaffeehäusern lässt es sich schon ein Weilchen aushalten. Stell dir vor, wir würden hier über das Forum Ort und Zeit ausmachen. Ganz zufällig wären dann sicher einige Forumsleser auch an Ort und Stellesmiling smiley.
Auf Bällen kann mir kein Traumtänzer über den Weg laufen. Ich gehe gar nicht erst alleine hin. Das habe ich nur als Studentin gemacht, da fand sich immer Tanzgelegenheit. In meinem Alter muss ich mir den Tänzer schon mitnehmen.Also ran an die Einzelstunden! Habe vor kurzem eine Rock´n Roll Show gesehen. Wenn du so tanzst, dann Hut ab.

Viel Spaß (und Konditon) beim Boogieabend!

LG,
Tango

Re: Wie findet ihr geeignete Tanzpartner?
Autor: Transair (217.250.235.---)
Datum: 07. Januar 2006 17:43

Hallo Tango,

von der Boogie-Party leicht k.o. zurück, möchte ich nun "unserem" Forums-Ordner wieder etwas "Feuer" machen, umsomehr, als sich ja ein "Frusti" gemeldet hat, der offensichtlich keine guten Erfahrungen (mit diesem Forum ???) gemacht hat.
Wer weiss, was die Herren (oder Damen) auch immer erwarten ?
Also die Boogie-Party war hervorragend und mindestens 3 Mädels habe ich an den Rand des Wahnsinns getanzt (Angeber?!). Waren aber vom Club, kennen mich und wissen was ihnen blüht, wenn sie mit mir auf`s Parkett steigen. Bin erst kurz nach 2.00 Uhr heute früh nach Hause gekommen.
Jetzt aber wieder zu dir. "....lässt es sich schon ein Weilchen aushalten...", darf ich das so deuten, dass du dir im Fall der Fälle, ein wenig meeeehhhhr Zeit für mich nehmen würdest ? Nun stell ich mir noch vor, wir würden unseren Termin tatsächlich hier öffentlich im Forum klarmachen. Wahrscheinlich würden wir damit endlich eine Lücke schliessen, die da heisst: Treffen der Forums-Teilnehmer!!! Bei den "Chattern" gibt`s sowas ja bereits, zumindest hier bei mir in der Gegend wimmelt es nur so, vor "Chatter-Treffen". Einen Chat gibt`s ja hier angeblich auch. Ich hab mal versucht mich anzumelden, da ist aber leider nur wirres Zeug bei mir auf dem Bildschirm erschienen. Wahrscheinlich bin ich dazu zu doof.
So, jetzt mach ich mir noch ein paar Sorgen um dich, wenn du mit anderen Männern
auf div. Bälle gehst, besonders beneide ich den, der dich auf den Operball führen darf. Ich freu mich schon auf deine nächsten Zeilen, damit das bereits o.g. "Feuer" im Ordner anbleibt.

Liebe Grüsse, Transair

Re: Wie findet ihr geeignete Tanzpartner?
Autor: Transair (217.250.235.---)
Datum: 07. Januar 2006 17:58

Hallo "Frusti",

das hört sich, mit den drei Ausrufezeichen, ja schlimm an.
Warst du vielleicht zu stürmisch ? Oder sind, wie immer, die "anderen" schuld ?
Mach doch mal ein paar nette "Gespräche" hier im Forum mit den "Angebeteten".
Ansonsten wird hier ja meist leider nur rumgemosert, wer alles was nicht kann, oder darf, oder soll, usw. usw., ich meine jetzt speziell bei "Wie findet ihr geeignete Tanzpartner?". Da ist es doch eigentlich kein Wunder, wenn sich die Damen "mit Grausen" abwenden. Vielleicht braucht man auch eine Portition Unkompliziertheit, um einen "geeigneten????" Tanzpartner zu finden. Mein Eintritt in dieses Forum war ja auch der Glaube, dass die meisten hier schon eher "Lebens-Partner" suchen. Aber was soll`s, ein paar nette Leute sind immer unterwegs und über eine gute "Unterhaltung" kann man ja auch schon ein bischen ausloten.
Also lass dich`s nicht verdriessen,

Gruss, Transair

Re: Wie findet ihr geeignete Tanzpartner?
Autor: Transair (217.250.235.---)
Datum: 07. Januar 2006 18:18

Hallo Jürgen (jkhneuber),

ich nehme mal an, dass dies dann dein Rufname ist.
Du treibst mir mit deinen Ausführungen ja den Angstsschweiss in`s Genick.
Ich wollt es eigentlich eher ein wenig lockerer angehen. Der grosse Zampano des Tanzens werde ich sowieso nicht mehr, dahin geht auch nicht mein Ehrgeiz. Ich möchte nur eine einigermassen halbwegs gute Figur (tänzerisch) machen, wenn es mir gelingen sollte, "Tango" mal auf`s Parkett zu bekommen. Ich glaube nämlich, dass da eine ganz hervorragende Tänzerin durch`s Forum schwebt. Dafür werde ich auch ein paar zusätzliche Mühen auf mich nehmen. Wenn es nicht klappt, kommen eben ein paar andere Damen in den "Genuss ??", obwohl ich denke, dass für die "Normal-Verbraucherinnen" meine Tanzkünste ohnehin ausreichen. Vielleicht bin ich auch ein wenig eingebildet. Aber wenn ich so das Gedränge auf den herkömmlichen Tanzveranstaltungen sehe, frage ich mich, wie es gelingen soll, schon nur einen Foxtrott auszutanzen, geschweige denn, die komplizierteren und platzbeanspruchenderen Tänze.

Gruss, Tansair

Re: Wie findet ihr geeignete Tanzpartner?
Autor: Bertl (62.47.141.---)
Datum: 07. Januar 2006 23:49

@Tango
Bitte nur eine kleine Frage , wie bindest du die Smileys in deinen Postings ein ?
Laut Windows befinden sie sich auf [www.tanzpartner.at]
woher wußtest du das . Kann es sein das du der Administrator bist ?
Gruß Bertl

Re: Wie findet ihr geeignete Tanzpartner?
Autor: Friedrich (Moderator)
Datum: 08. Januar 2006 11:11

Smileys bindet man ein, in dem man einfach die gängigen Abkürzungen für Smileys im Text verwendet:

Also:
smiling smiley mit : und )
sad smiley mit : und (





Re: Wie findet ihr geeignete Tanzpartner?
Autor: Tanzen (212.186.106.---)
Datum: 08. Januar 2006 12:36

smiling smiley

Re: Wie findet ihr geeignete Tanzpartner?
Autor: Bertl (80.123.47.---)
Datum: 08. Januar 2006 13:26

Danke smiling smiley

Re: Wie findet ihr geeignete Tanzpartner?
Autor: jkhneuber (84.147.94.---)
Datum: 09. Januar 2006 14:11

@ transair

dass dir jetzt der Angstschweiß runter läuft, das wollte ich natürlich nicht. Ich wollte dir eigentlich nur sagen, dass es eben die beiden Philosophien gibt. Viele Figuren, wenig Technik und viel Technik und weniger Figuren. Und dass du die Tanzschule auch kritisch betrachten sollst. Wenn die dir beim langsamen Walzer ne Rechtskreiseldrehung beibringen wollen, bevor dir das Heben und Senken richtig beigebracht wurde, dann tust du dich nur unnötig schwer und dir selber keinen Gefallen damit ... Dass nicht jeder ein Turniertänzer werden kann und will, das weiß ich selber, aber man kann halt mit einfachen Links und Rechtsdrehungen mehr beeindrucken, als mit einer Kette von massig Figuren.

Was die Bälle betrifft, so ist das immer ein Problem. Standard kann man da ja eigentlich nur in Ausnahmefällen tanzen. Im Latein verschafft man sich schon eher mal ein wenig Platz. Spätestens wenn die Dame in der Fan ist oder die Arme rausgehen, zieht sich schon das eine oder andere Paar etwas zurück . Und dann muss man halt Improvisieren. ZB. nen Jive auf Slowfox tanzen, den sogenannten Slowjive winking smiley Und beim Quickstep am besten von der Fläche gehen,denn da ist mir unser Trainingssaal schon zu klein

Was die Tanzkünste für andere Damen betrifft muss ich dir Recht geben. Ich wüsste in unserer Stadt auf Anhieb gar keine Dame, die auf dem Niveau tanzt, also Tanzsport macht und daher kann ich es eh meist nur im Verein oder auf nem Ball ausleben, zu dem ich meine Tanzpartnerin mitnehm. Nach Österreich ist ja leider ein wenig weit ... außerdem will ich dir da ja nicht ins Gehege kommen winking smiley

Re: Wie findet ihr geeignete Tanzpartner?
Autor: Tango (85.124.168.---)
Datum: 09. Januar 2006 17:44

Hallo Transair!

Da bin ich wieder. Diverse Weihnachtsurlaubstage und auch der erste Ball sind vorüber. Als "gestandene" Ballgeherin habe ich das Parkett verlassen, als es auch die Band tat. Das war aber nicht schon um 2 Uhrsmiling smiley. Freue mich schon auf den nächsten Ball. Warum reizt dich gerade der Opernball so? Bin gespannt auf die Antwort - als Wienerin reizt er mich nämlich gar nicht so. Da kenne ich nettere Bälle. Mit der Schilderung, die Jürgen vom Tanzen auf Bällen gegeben hat, stimme ich überein. Tanzen geht sicher in der Tanzschule besser. Auf Bällen begeistert mich eher das "Drumherum".
Na klar nehme ich mir zum Kaffee trinken mehr Zeit, als die drei Minuten, die ein LAWA dauert. Ich tanze auch nicht so toll, wie du meinst. In meinem Kurs gibt es mehrere Damen, die das gleiche Niveau haben. Ich glaube auch nicht, dass die deutschen Damen weniger gut tanzen. Vielleicht erwarten die deutschen Herren besonders vielsad smiley? Kann das sein?
Beim Durchlesen meines Postings merkte ich, dass mir gar nichts einfiel, um das "Feuer" zu schüren. Hoffentlich ruft das nicht wieder Kritik hervorwinking smiley.
Die Idee Smileys zu verwenden, findet ja plötzlich begeisterte Nachahmer. Chatten habe ich hier und auch sonstwo, noch nicht probiert. Das lasse ich lieber den Jungen über. Ich komme mit dem sonderbaren Deutsch nicht zurechtsmiling smiley.

Wünsche dir noch eine Menge Boogiebienen und sende Grüße aus dem sonnigen (zum Glück, das trübe Wetter war ja schon nicht mehr auszuhalten) Wien,

Tango

Re: Wie findet ihr geeignete Tanzpartner?
Autor: Transair (217.250.232.---)
Datum: 10. Januar 2006 00:44

Hallo meine (Forums-)Liebe, (Nick "Tango"),

allein schon mit solchen Anreden bleibt "Feuer" auf dem Ordner und da müsste doch auch dir mal was einfallen ? Ja der Opernball... ! Das ist halt nun mal für uns Ausländer deeeeer Renommier-Ball von Österreich, oder täusch`ich mich und er ist es nur für mich ? Klar für dich bedeutet er nichts, du müsstest ja vielleicht nur "um`s Eck", um hinzukommen. Da wär`s für mich, oder noch mehr für Jürgen, schon etwas schwieriger. Dass du natürlich bessere "insider-Bälle" kennst, ist schon klar, wo ich doch deinen Zeilen entnehme, dass du wohl eine fleissige Ball-Besucherin bist, auch noch mit einem offensichtlich riesigen
"Durchhaltevermögen". Du bist vermutlich genausoeine "Nachteule" wie ich, was mich dir ja wieder ungemein näher bringt, wenn auch vorerst immer nur noch mit Worten. Aber bei der "Kaffeezeit" hast du ja schon Zugeständnisse signalisiert, wenn auch nicht wirklich auf mich bezogen. Der Opernball wäre sicher ein tolles
Einstiegserlebnis um dich mal in Wien auszuführen und vermutlich nur schwer zu toppen. Ich glaube, dass eine gediegene Umgebung und eine feine Aufmachung für dich passend wäre. Das abschliessende (oder anschliessende) gemeinsame (ja was denn ?), sagen wir mal Frühstück, im "Sacher", wäre doch die Krönung ? Vielleicht hast du ja aber gaaaanz andere Vorstellungen ? Ich kenn dich eben noch nicht gut genug. Lass mich halt einfach nur mal träumen !
Ob deutsche Herren von deutschen Damen besonders viel erwarten, kann ich nicht beurteilen. Viel "erwarten" kann ich ja nur, wenn ich zuviel hineininterpretiere, da ist es doch besser, ich gehe von "Null" aus und freue mich über jede sich ergebende Übereinstimmung ? Die Überraschungsfreude ist doch die bessere ? Aber lassen wir das komplizierte Getue, sehen zumindest wir beide zu, dass wir`s praktisch packen. Noch kurz ein Wort zum "Chat". Das sonderbare Deutsch, wie du meinst, bleibt den, sich ja sowieso nur noch verstümmelt unterhaltenkönnenden, Jugendlichen vorbehalten. Man kann sich im Chat auch "wie normale Erwachsene" unterhalten, vorallem im "privaten Dialog", den sieht auch nur der ausgesuchte Partner. Nur im Hauptfenster ist der Text für alle Chatter sichtbar. Da wird dann natürlich auch viel "Müll" geschrieben. Den Chat hätte ich dir auch vorgeschlagen, falls wir doch iiiiirgendwann mal ernsthaft ein Treffen ausmachen (wollen ??). Ich kann dir aber auch eine meiner Handynummern hier durchgeben, du müsstest dann eine (Auslands-)sms "riskieren", um an meine E-mail-Adresse zu kommen, dann wären wir aber so richtig "unter uns". Aber es hat auch noch Zeit, da ich ja auch mit meinem Tanzvorhaben noch nicht wirklich weitergekommen bin und vorher will ich dir gar nicht unter die Augen treten.
Im Februar muss ich wahrscheinlich auch wieder für 3 Wochen in die Wüste (im warsten Sinne des Wortes) und zwar nach USA zum Flugtraining. Es ist aber noch nicht ganz sicher. Jetzt schreib ich dem Jürgen noch ein paar "Dankesworte" und harre dann lechzend deinem nächsten Text (bitte das Feuer nicht vergessen).
Werd mir bei der vielen Sonne nicht zu braun und bleib mir treu (zumindest im Forum).
Viele liebe Grüsse, aus dem ebenfalls sonnigen Bayern, Transair

Re: Wie findet ihr geeignete Tanzpartner?
Autor: Transair (217.250.232.---)
Datum: 10. Januar 2006 01:01

Hallo Jürgen,

du bist wirklich auch ein äusserst kompetenter und angenehmer Forumspartner ("Rapunzel" nicht zu vergessen, der ja auch die Boogie-Linie hier im Forum vertritt). Ich kann bestimmt von dir noch etliches (zumindest was das Tanzen betrifft) lernen. Dass du mir bei "Tango" nicht ins Gehege kommen willst, finde ich sehr grosszügig von dir, wo du doch der weitaus kompetentere Partner für sie wärst. Aber sie liest ja eh alles mit, da können wir ruhig ein bisserl "rumschmeicheln".
Ich will jetzt nicht mehr weiter zurück lesen, aber täusch ich mich, oder kommst du aus der MZ-er Gegend ? Ffm und WI kenn` ich ziemlich gut, in WI hab ich auch Bekannte.

Gruss, Transair

Re: Wie findet ihr geeignete Tanzpartner?
Autor: jkhneuber (84.147.92.---)
Datum: 10. Januar 2006 16:21

Nenee, nicht ganz so weit ... ... bin ein waschechter aus der Oberpfalz, also soooo weit wäre es auch nicht nach Österreich, aber aus deinen Worten habe ich geschlossen, dass du eher südlich von München kommst. Übrigens vielen Dank für dein Kompliment, die Blumen kann ich nur zurück geben.



Will im Übrigen auch mal zum Opernball, aber ich glaub da darf ich einen kleinen Urlaub veranschlagen, denn wenn dann gscheid und dann muss ich wohl meine Tanzpartnerin einladen, denn die sind nicht so begeistert davon. sad smiley Was das Tanzen betrifft, ist es ja immer die Frage ob man sich trifft um die zwischenmenschlichen Beziehungen zu pflegen, oder ob man sich trifft "nur" um zu Tanzen. Und daher ist es keine Frage, wer der bessere Partner für Tango ist winking smiley

Tango schrieb:
-------------------------------------------------------
> Niveau haben. Ich glaube auch nicht, dass die
> deutschen Damen weniger gut tanzen. Vielleicht
> erwarten die deutschen Herren besonders viel? Kann
> das sein?

Ich habe dich nur nach deinen Schilderungen eingeordnet und da müssten wir schon ungefähr im gleichen Leistungsspektrum sein, allerdings hast du viel mehr Erfahrung als ich. Bei den deutschen Frauen gibt es halt wie bei den Herren und wahrscheinlich bei den Österreichern solche und solche. Als Dauertrainingspartner will ich natürlich schon jemanden, der mein Niveau hat, oder dort schnell hinkommt, genausowenig ich dauerhaft mit jemanden tanzen wollen würd, dem ich zu schlecht bin. Schließlich will man sich ja weiterentwickeln. Allerdings habe ich immer das Gefühl, dass meine Partnerinnen es leichter lernen als ich ... die sagen aber immer das gleiche

Wenn ich mit ner netten Dame woanders hingeh um sie kennen zu lernen, oder sie näher kennen zu lernen winking smiley dann ist es mir egal ob ich den ganzen Abend zweilinks zwei rechts tanz ...

Was die Smileys betrifft ist mir gar nicht aufgefallen, dass es die hier gibt, denn ich hab immer die Langform :-) die ja nicht so auffällig ist verwendet statt smiling smiley. Bin aber seit letzer Woche in nem Forum ner Hochschule, daher bin ich drauf gekommen ...

Re: Wie findet ihr geeignete Tanzpartner?
Autor: Tango (85.124.168.---)
Datum: 10. Januar 2006 17:37

Hallo Transair!

Das mit dem Feuer gelingt dir einfach besser. Da werde ich schon fast rot dabeismiling smiley.

Habe mich mal bezüglich Opernball schlau gemacht:
- Eintritt normale Karte ohne Tisch: 215 Euro
- Loge: 16.000 Euro
Kleidung für Herren: Frackzwang
Na, noch immer Lust?

Wenn du dann noch auf ein Frühstück zum Sacher möchtest (ist ja gleich ums Eck), fürchte ich um deine Gesundheit. Die Rechnung kann sich auf den Magen schlagen, oder einen Kreislaufkollaps verursachen.

Eine Nachteule bin ich im normalen Leben nicht, eher das Gegenteil davon (eine Frühaufsteherin). Nur beim Tanzen bin ich "standfest" und mag wenige Tänzchen auslassen.

Bezüglich chatten muss ich mich wohl unter das junge Volk in meiner Umgebung machen und Chat-Erfahrungen sammelnsmiling smiley. Gibt es hier überhaupt Chatter? Oder bewegen sich die eher in anderen Chaträumen?

Aber bis du in die Tanzschritte so eingeführt wirst, dass ich ohne Angst meine Füße deinen aussetzen kannsad smiley auweh!, werden wir schon ein Kommunikationsmedium gefunden haben.

Wieso muss in der Wüste fliegen trainiert werden? Stürzen so viele ab und wollen weich im Sand landen? Jetzt wird mir auch langsam klar, warum für dich Wien nur ein Katzensprung entfernt ist.

Geschmeichelt grüßt dich,
Tango



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 17.02.06 22:09.

Re: Wie findet ihr geeignete Tanzpartner?
Autor: Tango (85.124.168.---)
Datum: 10. Januar 2006 17:45

Hallo Jürgen!

Ich habe schon in jungen Jahren getanzt, einige Jahre pausiert und dann wieder angefangen. Mangels fixem Tanzpartner, bin ich aber nie zum Turniertanzen gekommen. Wiener Tanzschulen bieten aber nach den Goldstar-Kursen weiterführende Kurse an. Die sind natürlich nicht so geführt, wie ein Turniertraining, aber für mich eine passende Alternative. Ein "Dauertrainingspartner", den man/frau auch noch "riechen" und mehrere Stunden pro Woche aushalten kann, ist sicher sehr schwer zu finden. Ohne mich jetzt selbst loben zu wollen - ich stelle in den Kursen auch fest, dass wir Frauen uns großteils die Figuren schneller merken als die Herren. Dafür wissen die oft die Namen der Figuren besser. Ich tanze sie liebersmiling smiley.

LG,
Tango

PS: Die Frage ist ja, wollen wir Tanz - oder Lebenspartner kennen lernen. Je nachem, ist dann das Tanzniveau entscheidend, bzw. reichen auch "Einheitsbrei-Schritte".

Aktuelle Seite: 4 von 15

Du bist nicht angemeldet. Klicke auf 'Anmelden' um Dich zu registrieren oder einzuloggen! Als angemeldeter Foren-Benutzer hast Du viele Vorteile.
Dein Name: 
Deine E-Mail: 
Thema: 

 


Dancing Stars Fanpage - Der Tanzwettbewerb  |  Let's Dance - Die RTL Tanzshow
Babyforum - Elternforum  |  Babyshop - Kindershop  |  Öko-Portal - Ökolinks  |  Tanzen
Tanzpartner | Tanzforum | Tanzshop | Tanzschuhe | Tanzlinks | Salsa | Tango | Tanzwerbung | Hip Hop
www.tanzpartner.info | www.tanzpartner.cc | www.tanzpartner1.de | www.tanzpartner.at